Chakra-Bedeutungen

Blockiertes Wurzelchakra:

Menschen mit einem blockierten Wurzelchakra fehlt das Vertrauen ins Leben, sie fühlen sich oft unsicher und alleine und glauben, nirgendwo dazuzugehören. Existenzängste, fehlende Vitalität, Ohnmacht und das Gefühl der Unfähigkeit dem Fluss des Leben zu vertrauen, können zu übermäßigen Anhaftungen an Beziehungen, Materiellem, bestimmten Umständen, Ideologien und Glaubenskonzepten oder auch zu Fluchtversuchen in Süchte oder in die Spiritualität führen. Wird Spiritualität jedoch auf Basis der Angst gelebt, schneidet sich der Mensch noch mehr vom Leben ab und die spirituellen Erfahrungen können nicht ins physische Leben integriert werden. Dies ist aber wichtig, damit die Seele daran wachsen und Transformation passieren kann.

 

Geöffnetes Wurzelchakra:

Menschen mit einem geöffneten, harmonischen Wurzelchakra fühlen sich, unabhängig von den äußeren Bedingungen, innerlich wie äußerlich sicher, stabil, vertrauensvoll und gelassen. Sie fühlen sich auf der Erde und in ihrem Körper zuhause und tief verbunden und beziehen Vertrauen und Geborgenheit aus sich selbst. Sie fühlen, dass das Leben immer FÜR sie da ist und FÜR sie arbeitet. Ist das Wurzelchakra in Harmonie, erfahren wir ungetrübte Lebenskraft und Lebenswillen, fühlen festen Boden unter unseren Füßen, folgen unseren Ur-Instinkten und haben eine gesunde Verbindung zur materiellen, irdischen Ebene.

 

WURZELCHAKRA

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

Datenschutzerklärung

SCHMUCK

KUNST

ILLUSTRATIONEN

MANDALAS

Lebenskraft, Vitalität, Körperlichkeit, Überleben, Urvertrauen, Stabilität, Sicherheit, Verbindung zu Mutter Erde und Natur, Erdung, Urkraft, Durchhaltevermögen, Geborgenheit, das „JA“ zum Leben

 

Bedeutung:

Das Wurzelchakra bildet die Verbindung der Seele zur körperlichen Welt. Es steht für das „JA“ zum Leben, zum Inkarniert-Sein und die Erfahrung der Seele hier auf der Erde. Außerdem steht es in Verbindung mit unserem Ur-Instinkt, der uns hilft, unsere grundlegenden Bedürfnisse wie Nahrung, Sicherheit, Wärme, Heimat, Zugehörigkeit und nach Beruf(-ung) zu stillen.

 

SAKRALCHAKRA

Schöpferische Kreativität, Hingabe an den Lebensfluss, Sinnlichkeit, Begeisterung, Lust auf das Leben, Sexualität, Sexual– und Zeugungskraft, Beziehung zur Lebensenergie, Körperbewusstsein, Genussfähigkeit

 

Bedeutung:

Das Sakralchakra steht für die Lust, das Leben zu erfahren, aus eigenem Antrieb daran freudvoll teilzunehmen, mit der Welt und den Bewohnern freudvoll zu interagieren. Es steht für die kreative, schöpferische Kraft und für den Ausdruck und das Erleben unserer Emotionen. Als Zentrum der weiblichen Energie, ermöglicht das Sakralchakra Fortpflanzung, Geburt und Neuschöpfung. Die Sexualität ist eine Ausdrucksform der sinnlichen, kreativen Lebenskraft die es uns ermöglicht die Welt intensiv zu erleben, zu berühren, zu fühlen und zu genießen.

Blockiertes Sakralchakra:

Blockaden im Sakralchakra äußern sich z.B. durch die Angst sich dem Leben hinzugeben, sich kreativ und emotional auszudrücken, durch Verlust der Lebensfreude, durch chronische Müdigkeit, durch mangelnde Lust mit der Umwelt zu interagieren, Erfahrungen zu sammeln und sich auszuprobieren, durch die Ablehnung oder Angst vor Sexualität und Sinnlichkeit, durch die Unfähigkeit Intimität und Berührungen zuzulassen.

Da es Menschen mit blockiertem Sakralchakra schwer fällt sich dem Moment hinzugeben und sich auszudrücken, nehmen sie sich oft als unlebendig wahr und fühlen sich einsam.

 

Geöffnetes Sakralchakra:

Menschen mit einem geöffneten, harmonischen Sakralchakra haben ein authentisches Verlangen mit der Welt in Beziehung zu treten. Es fällt ihnen leicht, sich dem Moment hinzugeben und sich zu öffnen und zu zeigen, sodass ihre Lebensfreude, ihre Lebendigkeit, ihre Kreativität, ihre Emotionen und ihre Sexualität sinnlich, authentisch, genuss– und freudvoll zum Ausdruck kommen. Sie nehmen ihre körperlichen und seelischen Bedürfnisse wahr und erfüllen diese mit Selbstverständlichkeit.

SOLARPLEXUS-CHAKRA

Sitz der Persönlichkeit, Ich-Gefühl, Willenskraft, Tatkraft, Identitäten wie inneres Kind, Bauchgefühl, Intuition, Macht, Kontrolle, Abgrenzung, Verantwortung

 

Bedeutung:

Dieses Chakra wird als Sitz unserer Persönlichkeit, unserer persönlichen Macht und Kraft betrachtet, durch die sich die Seele in ihrer Einzigartigkeit ausdrücken kann. Die Persönlichkeit ist eine Ansammlung von verschiedenen Identitäten (wie z.B. dem inneren Kind) welche sich aufgrund unserer Erfahrungen, Gedanken und Überzeugungen bildet und sie legt die Grundlage dafür, wie wir uns selbst und die Welt wahrnehmen. Das Solarplexus-Chakra steht nicht nur für die Beziehung zu unserem Selbst, hier können wir auch unser Umfeld wahrnehmen, intuitiv erfassen und fühlen, was die Voraussetzung bildet, uns mit der Umwelt verbinden zu können.

Blockiertes Solarplexus-Chakra:

Ist dieses Chakra blockiert, hinterfragen wir nicht unsere Ängste, Glaubenssätze und Überzeugungen und werden dadurch von unbewussten Gedanken– und Verhaltensmustern gesteuert. Blockaden im Solarplexus-Chakra können sich auch dadurch äußern, dass sich die betroffenen Menschen in ihren Emotionen verlieren, sie können ihre Erfahrungen nicht „verdauen“, machen andere Menschen für ihre Probleme verantwortlich und geben damit auch ihre Macht und Kraft ab. Dies hat oft Gefühle von Überforderung, Verzweiflung, Ohnmacht, Wut und Angst zur Folge und kann zu Kontrollwahn und zu fehlender Abgrenzung aufgrund der Angst vor Liebesentzug führen.

 

Geöffnetes Solarplexus-Chakra:

Ist das Solarplexus-Chakra in Harmonie, haben wir unsere Einzigartigkeit erkannt und haben unseren Platz gefunden. Wir sind uns unserer Stärken und Schwächen bewusst und sind motiviert, unsere Ziele trotz Herausforderungen zu verwirklichen, wir sind entscheidungs– und handlungsfähig, übernehmen Verantwortung und sind in der Lage unsere Gedanken zu hinterfragen, unsere Projektionen aufzulösen und zu reflektieren. Wir sind uns unseres „Egos“ bewusst, werden nicht mehr von ihm gesteuert sondern arbeiten mit ihm zusammen.

HERZCHAKRA

Universelle Liebe, Mitgefühl, Vergebung, Heilung, Herzensfreude, Sensitivität, Hingabe, Gefühlswärme

 

Bedeutung:

Das Herzchakra ist der Sitz der universellen Liebe, die alle Menschen, Erlebnisse und Emotionen, frei von Urteilen annehmen kann und das wahre Wesen dahinter sieht. Die Energie, die durch dieses Chakra fließt, verbindet uns mit allem Leben. Die tiefe Selbstliebe, die durch ein harmonisches Herzchakra fließt, ermöglicht uns die Wunden der Dualität, den Schmerz und verdrängte Emotionen zu heilen, uns und unseren Mitmenschen zu vergeben und aus dem Opfer/Täter-Szenario auszusteigen und damit jenseits unserer Persönlichkeit zu gelangen.

Durch das Herzchakra können wir heilende Energien auf andere übertragen.

Blockiertes Herzchakra:

Ein blockiertes Herzchakra kann sich als Gefühl der Abhängigkeit von der Liebe anderer zeigen. Diese Menschen fühlen nicht die Verbindung zu ihrem Herzen, zur Quelle der Liebe in sich, und erwarten daher Liebe von äußeren Quellen zu bekommen. Auch Verschlossenheit, Gefühlskälte, die Unfähigkeit zur Vergebung und Schwierigkeiten, echte Nähe und Beziehungen zu erfahren, aufgrund von unverarbeitetem Schmerz, können Störungen des Herzchakras sein. Das Gefühl, Liebe nicht zu verdienen oder sich für Liebe verbiegen zu müssen, können ebenfalls Signale für ein blockiertes Herzcharka sein.

 

Geöffnetes Herzchakra:

Menschen mit geöffnetem Herzchakra haben die Quelle der Liebe in sich selbst entdeckt. Sie fühlen und folgen der Weisheit ihres Herzens. Wärme, Liebe, Mitgefühl, Empathie, Hingabe, Geduld und liebevolle Akzeptanz für sich und andere zeichnen sie aus. Sie fühlen die Verbundenheit zu allem Leben und können sich in das innere Wesen, in die Seele jenseits der Persönlichkeit eines anderen einfühlen. Sie strahlen sanft von innen, sind erfüllt von Dankbarkeit und Herzensfreude. Hier treffen sich das Menschliche und das Göttliche.

 

HALSCHAKRA

Kommunikation, authentischer Selbstausdruck, Sitz der Individualität und Einzigartigkeit, Klarheit, Inspiration

 

Bedeutung:

Im Halschakra geht es u.a. um Kommunikation, Verständigung und um authentischen Selbstausdruck. Hier finden wir unsere ganz eigene Wahrheit und Einzigartigkeit und unsere individuelle Art und Weise, diese mit der Welt zu teilen. Sei es durch Sprache, Körpersprache, Ausstrahlung, kreativen Ausdruck usw. Im Halschakra geht es auch um die Wahrnehmung von inneren Botschaften und Synchronizitäten, um das Erkennen der Wahrheit hinter den Dingen unserem wahren Selbst und unserer Bestimmung, sodass wir diese frei, unabhängig, eigenverantwortlich und selbstbestimmt leben können.

Blockiertes Halschakra:

Menschen mit blockiertem Halschakra haben oft Angst sich bzw. bestimmte Aspekte ihrer selbst zu zeigen und mit Menschen in Kontakt zu treten. Dies kann sich z.B. als Schüchternheit oder als Sprachstörungen äußern. Es fällt ihnen schwer auszusprechen, was sie wirklich wollen und ihre Wünsche, Bedürfnisse, Ideen und Vorstellungen auszudrücken, weil sie Angst vor Ablehnung haben, möglicherweise aber auch, weil ihnen die eigene Klarheit darüber fehlt. Da der kreative, authentische Selbstausdruck ein Weg ist, sich in seiner Wahrhaftigkeit zu erfahren, fehlt diesen Menschen das Selbstvertrauen, welches aus dieser Erfahrung gewonnen werden kann.

 

Geöffnetes Halschakra:

Mit einem geöffneten Halschakra haben wir Freude daran, uns in unserer Individualität zu zeigen, unsere authentische Wahrheit und Kreativität auszudrücken, unsere Seele auf unsere Art und Weise sprechen zu lassen. Wir können klar kommunizieren, weil wir auch im Inneren Klarheit über unsere Bedürfnisse, Werte, Wünsche und Emotionen fühlen. Da wir auch unsere innere Stimme und Führung hören, fällt es uns leicht, dieser vertrauensvoll zu folgen. Wir kommunizieren mit unserem Inneren und unserer Umwelt und sind dadurch offen für Inspiration.

 

STIRNCHAKRA

Geistige Erkenntnis, Intuition, Vorstellungskraft, Hellsichtigkeit, Visionen, Phantasie, Gewahrsein

 

 

Bedeutung:

Das Stirnchakra wird auch Drittes Auge genannt. Es steht für das Sehvermögen im weitesten Sinne: Hellsichtigkeit, Intuition, Visionen, geistige Erkenntnisse, Vorstellungskraft, das Begreifen mit dem Intellekt. Hier ist der bewusste, erwachte Geist zuhause, das Gewahrsein, die Präsenz im Jetzt und die Wahrnehmung, welche weit über die physische Realität hinaus geht.

Blockiertes Stirnchakra:

Menschen mit blockiertem Stirnchakra fehlt oft der Zugang zum Mystischen und zur Spiritualität, weil sie versuchen, die Dinge nur mit ihrem Verstand rational zu erklären und alles, wofür es keine Beweise gibt, abgelehnt wird. Aus einer Unsicherheit heraus, die aus dem fehlenden Zugang zur Intuition resultiert, versuchen sie die Dinge zu analysieren, machen sich viele Gedanken, Ängste und Sorgen. Aufgrund der blockierten Phantasie und Vorstellungskraft, fällt es ihnen schwer, Visionen zu empfangen und Pläne für die Zukunft zu kreieren.

 

Geöffnetes Stirnchakra:

Ist das Stirnchakra aktiv und geöffnet, nehmen wir uns als spirituelles Wesen wahr, welches mit allem verbunden ist. Es ist möglich, übersinnliche Wahrnehmungen und hellsichtige Gaben zu entwickeln. Wir erkennen Zeichen und Synchronizitäten, wir leben im Jetzt und sind offen für Ein-fälle und originelle Ideen, können mit Hilfe unserer Intuition Pläne kreieren, um unsere Visionen und Wünsche in Einklang mit unserer Seele wahr werden zu lassen.

 

KRONENCHAKRA

Verbindung mit dem Universum, Spiritualität, Verbindung zum höheren Selbst, Einheitsbewusstsein, Erleuchtung

 

Bedeutung:

Das Kronenchakra trägt zum Erreichen höchster Bewusstseinszustände bei. Sind die anderen Chakren auf stabiler Basis, kann das Einheitsbewusstsein erreicht werden. Das Kronenchakra verbindet den Menschen mit seinem höchsten, göttlichen Plan.

 

Blockiertes Kronenchakra:

Bei einem blockierten Kronenchakra wird oft Schuld und Verantwortung für die Lebensumstände auf das Göttliche projiziert. Die Verbindung zum Göttlichen (auch der innewohnenden Schöpferkraft) wird abgelehnt. Ein Gefühl der Leere, der Bedeutungslosigkeit, der Orientierungslosigkeit und des Abgeschnitten-Seins (Trennungs-Illusion) kann sich zeigen.

 

Geöffnetes StirnchaGeöffnetes Kronenchakra:

Ist das Kronenchakra vollständig geöffnet, ist der Schleier der Trennung transzendiert. Wir wissen, dass wir Teil des Göttlichen, Teil des Großen Ganzen sind. Wir fühlen uns mit der göttlichen Liebe, mit der geistigen Welt verbunden und fühlen bedingungslose Akzeptanz und tiefen, inneren Frieden.